Urlaub in den USA

Urlaub in den USA - was gibt es zu beachten

Veröffentlicht von - Juli 22, 2019

Anzeige - Wer einen Urlaub in den USA plant, kommt um eine sorgfältige Vorbereitung nicht rum. Vor allem die Formalien sind zu beachten. Wer ohne Visum in die USA einreist (dies ist zeitlich begrenzt, unter anderem für deutsche Staatsbürger möglich) muss ein elektronisches Reisegenehmigungsverfahren beantragen. Dieses lautest ESTA. Die Beantragung ist online möglich und sollte rechtzeitig vor Antritt der Reise ausgefüllt werden. Die Genehmigung erlaubt aber noch nicht die Einreise in die USA, nur die Anreise über den Luft- und Seeweg. Über die Einreise bestimmt nach wie vor der Beamte vor Ort. Somit ist die ESTA eine notwendige, aber keine hinreichende Formalie.

Selbstverständlich benötigt man noch einen gültigen Reisepass. Dieser sollte nicht abgelaufen sein, aber auch ein biometrisches Lichtbild enthalten. Grundsätzlich sollte man sich vor der Planung eines Urlaubs in die USA noch über die gerade gültigen Bestimmungen informieren, am besten auf der Webseite des Auswärtigen Amts. Denn nichts ist ärgerlicher, als mit ungültigen Papieren am Flughafen zu stehen um dann die Reise abzubrechen und teure Stornierungskosten zu tragen.

Wie man nun die konkrete Reise in den USA plant, ist natürlich von den konkreten Absichten abhängig. Wer eine Rundreise plant, wird andere Erfordernisse haben, als jemand, der "nur" zum Strandurlaub einreist.

Vor allem mit einer Rundreise mit gemietetem PKW oder Wohnmobil sollten Sie sich mit den Verkehrsregeln und Anforderungen an die Fahrerlaubnis auseinandersetzen. Wie in vielen Bereichen gilt auch in den USA beim Straßenverkehr "Unwissenheit schützt vor Strafe nicht". Gerade bei Geschwindigkeitsüberschreitungen sind die USA streng.

Aber auch andere Regelungen, die bei uns teilweise etwas locker gehandhabt werden, sollten Sie sich vor der Einreise vergegenwärtigen. Gerade was Alkohol und Tabakkonsum angeht, sind die Regeln anders als bei uns. Alkoholkonsum ist je nach Bundesstaat, erst ab 21 Jahren erlaubt, während es in Deutschland bereits teilweise ab 16 ("Radler") gestattet ist, alkoholische Getränke zu sich zu nehmen.

Grundsätzlich gilt: Sie sind Gast in den USA. Handeln und benehmen Sie sich entsprechend, dann sollten Sie keine Probleme haben. Bei Unklarheiten, fragen Sie die Einheimischen. Wenn man freundlich ist, dann wird Ihnen auch geholfen. Nutzen Sie das aus und informieren Sie sich.

Auch neben den gesetzlichen Bestimmungen sind kulturelle Eigenheiten wichtig. Trinkgeld, Begrüßung, Kleidung, etc. Informieren Sie sich vorab, was angemessen ist und was man lieber lassen sollte. Damit helfen Sie, den Ruf Ihrer Landsleute nicht zu beschädigen.

Zusammenfassend: Informieren Sie sich vorab, vor allem was Gesetz und Gepflogenheiten angeht. Im Zweifel lieber einmal zuviel fragen, als etwas falsch zu machen.